Bäume von Straßen beseitigt

Einsatz Nr.: 38-43 | 29.10.2017 05:47, 06:04, 06:19, 06:30, 06:34 und 06:38 Uhr


Aufgrund des Sturms "Herwart" kam es morgens zu sechs Einsätzen, bei denen mehrere Bäume auf Straßen gefallen waren. Diese wurden mit der Motorsäge klein gesägt und anschließend von den Straßen entfernt.

Weiterlesen...

LKW-Brand auf der BAB 7 Richtung Hamburg

Einsatz Nr.: 37 | 28.10.2017 07:17


Am Morgen wurde die Feuerwehr Dorfmark zu einem LKW-Brand auf der BAB 7 Richtung Hamburg alarmiert. Bei Ankunft der Einsatzkräfte wurde schließlich festgestellt, dass der Fahrzeugführer des LKW's den brennenden Reifen bereits gelöscht hat.

Teeküche ausgebrannt

Einsatz Nr.: 36 | 05.25.2017 08:35


Am Mittwoch gegen 08:30 Uhr brach aus bisher nicht geklärter Ursache ein Feuer in einer Teeküche des Verwaltungstraktes eines Seniorenheims in Dorfmark aus. Ein Mitarbeiter bemerkte eine starke Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr per Handy. Die alarmierten Einsatzkräfte aus Dorfmark und Riepe rückten mit 5 Fahrzeugen unverzüglich aus. Die 21 Feuerwehrleute bekämpften den Brand mit einem Hohlstahlrohr und konnten das Feuer auf die Teeküche begrenzen. Im Anschluss belüfteten die Brandschützer das leicht verrauchte Gebäude.

Dorfmark, Heidekreis (ar) Zum ersten Mal wurde der Wolfgang-Gerlhoff-Pokal in Form eines Orientierungsmarsches von der Jugendfeuerwehr Dorfmark im Jahre 1977 ausgeführt. 1979 wurde der dritte Orientierungsmarsch mit der JF Fallingbostel fortgesetzt. Ab 1992 kam die JF Rothenburgsort/Veddel und schließlich 1994 die JF Eißendorf hinzu.

Der Wolfgang-Gerlhoff-Pokal wird innerhalb der Ortschaft oder in der näheren Umgebung jährlich abwechselnd in Dorfmark, Bad Fallingbostel oder Eißendorf veranstaltet. In mehreren Stationen müssen Aufgaben in der Gruppe gelöst werden, die sich auf die Bereiche Allgemeinwissen, feuerwehrtechnisches Wissen, Geschicklichkeit und insbesondere Teamarbeit beziehen.
Diejenige Jugendfeuerwehr, die den Pokal dreimal in Folge erkämpft oder den Pokal insgesamt fünfmal in Besitz hatte, darf ihn behalten.

Dieses Jahr wurde der Wolfgang-Gerlhoff-Pokal am 2. September in Dorfmark zum 40. Mal durchgeführt. Neben den Stationen, in denen die Gruppe z.B. eine bestimmte Strecke mit Getränkekisten zusammen überwinden oder Löschmittel verschiedenen Materialien zuordnen musste, gab es auch Herausforderungen, in denen man die Höhe eines Funkturms oder die Anzahl von Gänsen auf einer Weide abschätzen musste.
Der ereignisreiche Nachmittag erreichte am Ende seinen Höhenpunkt durch die persönliche Überreichung des Pokals durch Wolfgang Gerlhoff an die Sieger der Jugendfeuerwehr Bad Fallingbostel.

Die Freiwillige Feuerwehr Dorfmark lud ihre Mitglieder am 16.04.2016 zu einem ganztägigen Ausbildungsdienst ein. Damit startet ein neues Ausbildungskonzept, bei dem in zwei Sonderdiensten pro Jahr wesentliche Ausbildungsinhalte mit viel Zeit für die praktische Anwendung intensiver vermittelt werden sollen.

Der Tag begann mit einer Einteilung in verschiede Gruppen. Innerhalb dieser kleineren Gruppen wurden zunächst theoretische, dann praktische Inhalte der Ausbildung an der Motorkettensäge geschult und erprobt. Eine Gruppe von Maschinisten beschäftigte sich intensiv mit dem noch relativ neuen Tanklöschfahrzeug.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen konnte am Badeteich die Wasserversorgung des Bad Fallingbosteler Hubrettungsfahrzeuges mit verschiedenen Pumpen getestet werden. Krönender Abschluss des Tages war eine gemeinsam angelegte Übung an der Grundschule Dorfmark.

Einsatzübung auf dem Truppenübungsplatz Bergen

Insgesamt neun Einsatzlagen, mehrere Verletzte, viel Rauch und knapp 90 Einsatzkräfte. Das waren die Rahmenbedingungen für eine großangelegte Übung der Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Bad Fallingbostel am vergangenen Wochenende. Übungsort war das Übungsdorf "Schierenbleeken" auf dem Truppenübungsplatz Bergen.

Am Samstag übten die Ehrenamtlichen der Feuerwehren Dorfmark und Riepe. Unterstützung erhielten sie dabei von einem Zug der Feuerwehr Soltau, dem Fachzug Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd des Heidekreises und der Partnerfeuerwehr Hamburg-Eißendorf. Am darauffolgenden Sonntag nutzen auch die Einsatzkräfte aus Bad Fallingbostel das Übungsgelände.

Für die Feuerwehrleute galt es nacheinander mehrere Feuer in Gebäuden zu bekämpfen, Flächenbrände zu löschen, Menschen aus verqualmten Gebäuden zu retten und die Besonderheiten bei brennenden Tanklastzügen und Militärfahrzeugen zu verinnerlichen. Koordiniert wurden die Übenden Einheiten dabei vom Stadtbrandmeister der Stadt Bad Fallingbostel, Andreas Schulenburg.

Jugendfeuerwehr und Dorfmark Touristik e.V. luden gemeinsam zur Müllsammelaktion.

Der Tag des Umweltschutzes bietet nun seit mehreren Jahren Anlass für diese Gemeinschaftsaktion, zu der auch immer sämtliche Bürger herzlich eingeladen sind. Am 09.04.2016 wurden die Wanderwege um und in Dorfmark wieder durch viele helfende Hände von Müll und Unrat befreit.

Eine Saubere Umgebung und ein kleiner Erziehungseffekt zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Abfall sind die wesentlichen Gewinne dieses Tages. Auch die gemeinschaftliche Arbeit und die anschließende Bratwurst in geselliger Runde sind eine gute Motivation für den einen oder anderen Teilnehmer.

Wegevogt Günter Tryba überreichte einen Scheck in Höhe von 100,- € an die Jugendfeuerwehrwartin Tabea Zillmann.