Verkehrsunfall auf BAB 7 / Pkw kommt auf Beifahrerseite zum Stehen

Einsatz Nr.: 4 | 14.03.2018


Dorfmark (stm). Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein Pkw-Fahrer aus dem Bereich Hamburg mit seinem Golf nach rechts von der Autobahn in den Grünstreifen. Der Pkw wurde auf die Beifahrerseite geschleudert und blieb so liegen.
Der Fahrer wurde von zufällig hinzukommenden Feuerwehrleuten aus Hamburg (darunter ein Arzt und ein Notfallsanitäter) professionell versorgt, bevor Feuerwehr und Rettungsdienst an der Einsatzstelle eintrafen. Auch weitere Verkehrsteilnehmer unterstützten tatkräftig die Ersthelfer und verhinderten ein Zurückkippen des Golfs.
Die Feuerwehr Dorfmark rettete den Fahrer schonend durch die Heckklappe das Fahrzeuges, der Rettungsdienst übernahm die weitere Versorgung. Zum Glück waren die Verletzungen des Fahrers nicht lebensbedrohlich.
Erstmals kam das neue Abstütz-System der Feuerwehr Dorfmark zum Einsatz. Es sorgte für einen sicheren Stand des Unfallfahrzeuges während der Rettungsarbeiten.
Die Polizei führte die Unfallaufnahme durch und sicherte die Unfallstelle ab, ein Fahrstreifen der Autobahn mußte gesperrt werden.

 

P1020539_web
P1020542_web
P1020539_web
P1020542_web
1/2 
start stop bwd fwd

LKW im Graben

Einsatz Nr.: 3 | 26.02.2018 08:25 Uhr


Dorfmark (ar) Am Montagmorgen kam es auf der Bundesautobahn 7 Richtung Hamburg, zwischen Dorfmark und Soltau-Süd, zu einem Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärten Gründen ist ein LKW von der Fahrbahn abgekommen und seitlich in den anliegenden Graben gestürzt. Dabei wurde der auf der Unterseite des Zugfahrzeugs liegende Tank beschädigt. Der Fahrer konnte sich aus dem Fahrzeug selbstständig und unverletzt befreien. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Dorfmark banden die ausgelaufenen Flüssigkeiten mithilfe von Ölbindemittel ab und fingen den restlichen, sich im beschädigten Tank befindlichen Kraftstoff auf. Dadurch konnte ein Ausbreiten des Treibstoffes in die Umgebung und somit weitere Umweltschäden vermieden werden.

 

Einsatz-LKW-Graben
Einsatz-LKW-Graben-I
Einsatz-LKW-Graben-II
1/3 
start stop bwd fwd

Fahrzeug von der Straße abgekommen

Einsatz Nr.: 2 | 16.02.2018 02:54 Uhr


Auf der L163, kurz vor dem Ortseingang Mengebostel, war ein PKW in einer Linkskurve von der Straße abgekommen. Dieser durchbrach ein Geländer und landete in dem Gelände auf dem Dach. Der Fahrer konnte sich selbst befreien.
Die Feuerwehr Dorfmark übernahm bis zur Übergabe an die Polizei die Absicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Jugendfeuerwehr und Dorfmark Touristik e.V. luden gemeinsam zur Müllsammelaktion.

Der Tag des Umweltschutzes bietet nun seit mehreren Jahren Anlass für diese Gemeinschaftsaktion, zu der auch immer sämtliche Bürger herzlich eingeladen sind. Am 09.04.2016 wurden die Wanderwege um und in Dorfmark wieder durch viele helfende Hände von Müll und Unrat befreit.

Eine Saubere Umgebung und ein kleiner Erziehungseffekt zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Abfall sind die wesentlichen Gewinne dieses Tages. Auch die gemeinschaftliche Arbeit und die anschließende Bratwurst in geselliger Runde sind eine gute Motivation für den einen oder anderen Teilnehmer.

Wegevogt Günter Tryba überreichte einen Scheck in Höhe von 100,- € an die Jugendfeuerwehrwartin Tabea Zillmann.

Am Sonntag den 30.08.2015 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Dorfmark einen Tag der offenen Tür. Eingeladen waren Kinder mit Interesse für die Feuerwehr und deren Eltern.

Die Mitglieder vermittelten Einblicke in ihre Aufgaben, Tätigkeiten und Feuerwehrtechnischen Gerätschaften. Dies taten sie an diversen Stationen und bei zwei Lehrvorführungen. Interessierte Besucher konnten sich die neuesten Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Dorfmark von innen ansehen und sich die Ausrüstungen erläutern lassen. Auch Wasserspritzen, Malen und Stiefelkegeln waren im Angebot.

Ein Eiswagen und eine reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbuffet rundeten die Veranstaltung ab. Die verantwortliche Jugendfeuerwehrwartin Tabea Zillmann:

„ Wir sind zur Zeit auf der Suche nach neuen Mitgliedern, um unsere Gruppe von vierzehn auf möglichst zwanzig aufzustocken. Jungen und Mädchen im Alter zwischen zehn und sechzehn Jahren sind herzlich eingeladen, einfach mal vorbei zu schauen. Wir treffen uns immer Donnerstags um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus Dorfmark.